Was Dich noch interessieren könnte

Der große Tag

Am besten kommst Du am 18. September gegen 15:30 Uhr zu unserem Stützpunkt, sodass Du noch genug Zeit hast, andere Teilnehmer kennenzulernen, und Dich mit ihnen gemeinsam warm zu machen (vor Beginn des Laufs sollte jedoch Abstand gehalten und eine Maske getragen werden). Gib außerdem bitte, falls es beim digitalen Versand zu Problemen kam, Deine ausgefüllte Sponsorenliste ab und hol Dir dafür Deine Startnummer. Nimm zum Spendenlauf so wenig mit wie möglich. Kleinere private Gegenstände können aber sicher an unserem Stützpunkt verstaut werden. Wenn Du es nicht pünktlich schaffst, kannst Du während des Laufs jederzeit verspätet einsteigen oder auch früher aufhören. Dabei sein ist alles! Und in der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr zählt dann jeder Meter. In den letzten Jahren ist durch das gegenseitige Treiben und die Kenntnis über den guten Zweck schon so mancher über seine Grenzen hinausgegangen.
Für genug Trinken und einige Energieriegel während des Laufs ist gesorgt.
Natürlich wird auch dieses Jahr wieder eine Mitarbeiterin des Kinderhospiz Sterntaler vertreten sein, sodass Du die Gelegenheit hast, die Sterntaler im persönlichen Gespräch noch besser kennenzulernen.
Wenn ein Freund oder Sponsor nicht mitlaufen kann oder möchte, ist er dennoch herzlich eingeladen, uns vom Stützpunkt aus anzufeuern und den einen oder anderen Passanten auf die Arbeit der Sterntaler aufmerksam zu machen. Bring also jeden mit, der am 18. September noch nichts vorhat!

Hygienekonzept

Während unseres Spendenlaufs ist die Einhaltung von 3G gesetzlich vorgeschrieben, da wir vor Beginn des Laufes am Stützpunkt die Einhaltung des Mindestabstands nicht garantieren können. Auf gar keinen Fall möchten wir, dass sich unsere engagierten TeilnehmerInnen einem Risiko aussetzen. Dennoch möchten wir gerne auch ungeimpften und nicht genesenen Personen, die sich nicht testen wollen, die Teilnahme erlauben und bitten in diesem Fall dringend darum, in gesteigertem Maße auf den Mindestabstand von 1,50 m zu achten.

Vor Beginn des Laufes gilt am Stützpunkt Maskenpflicht, da zwar prinzipiell genug Platz wäre, um Abstand zu halten, wir aber alle wissen, dass das nicht klappen wird. Wir werden hierfür auch medizinische Einmalmasken zur Verfügung stellen. Beim Anpfiff können die Masken verworfen werden. Anschließend müssen am Stützpunkt keine Masken mehr getragen werden, da sich zu keinem Zeitpunkt erneut so viele Menschen gleichzeitig dort aufhalten werden.

Anfahrt

Bei unserem Stützpunktes finden sich einige Parkplätze direkt in der Nähe an der Neckarwiese. Dennoch empfehlen wir die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Von der Brückenstraße sowie vom Bismarckplatz aus erreichst Du uns in wenigen Minuten zu Fuß, auch von der Altstadt aus läufst Du nur ca. 15 Minuten. Dein Fahrrad kannst Du problemlos bei der Neckarwiese abstellen.

  • Karte anzeigen


Das mit dem Geld

Es gilt grundsätzlich: jeder Euro zählt! Also:

  • Lass keinen ungefragt, der an einem Sponsoring interessiert sein könnte!
  • Melde Dich auch bei geringen Spendenbeträgen an! ... und ...
  • Gib alles bis zur allerletzten Minute!

Die üblicherweise gewählten Spendenkonzepte sind

  1. fester Betrag pro Laufrunde (3 km)
  2. fester Betrag pro Kilometer
  3. Pauschalbeträge

Es steht Deinen Sponsoren offen einen Höchstbetrag anzugeben, um von Deiner Kondition und Motivation nicht überrascht zu werden.
Wir freuen uns auch über weitere kreative Ideen, wie Du Spendengelder für die Sterntaler sammeln kannst.
Das Kinderhospiz Sterntaler ist zur Ausstellung von Spendenquittungen befugt. Wenn Dein Sponsor das wünscht, benötigen wir von ihm den vollständigen Namen und die Anschrift, am besten auch eine E-Mail-Adresse für die digitale Zusendung. Platz dafür findest Du auf der Rückseite Deiner Sponsorenliste, die Du nach Deiner Anmeldung per E-Mail von uns erhalten wirst.

Das sammeln von Geld ist nur eines der Ziele, die wir mit dem Spendenlauf verfolgen. Ganz wichtig sind uns auch viel Spaß am gemeinsamen Laufen und Helfen sowie das Aufmerksammachen auf die essenzielle Arbeit und die finanziell schwierige Situation der Kinderhospize in Deutschland. Damit ist auch eine Teilnahme am Spendenlauf ohne Sponsoren möglich.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×